WILWEST – Die Zukunft liegt bei uns.

Das Projekt sorgt für eine gesunde Wirtschaftsentwicklung in
der Region für jetzige und kommende Generationen.

WILWEST…

Überkantonale Zusammenarbeit

Die beiden Kantone St.Gallen und Thurgau sowie die 23 Gemeinden der Region gehen diesen Weg gemeinsam und haben ihn in einer Charta festgehalten.

Schritt für Schritt zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Region Wil

Ab 2024 soll in einer ersten Phase der öffentliche Verkehr sowie der Fuss- und Veloverkehr verbessert werden. Der Zeitplan basiert auf einem idealen Projektverlauf (ohne Rechtsmittel, Einsprachen etc). Änderungen im Zeitplan sind vorbehalten und nach der Abstimmung zum Sonderkredit Wil West nicht auszuschliessen.

  • Bewilligung Gemeindebeiträge Münchwilen und Sirnach
  • Volksabstimmung Stadt Wil zur Netzergänzung Nord
  • Budgetbeschluss TG Tiefbauprogramm 2023-2026
  • Bewilligungsverfahren Kantonale Nutzungszone KNZ
  • Bewilligungsverfahren Infrastrukturprojekte (Autobahn, Strassen und Wege, FW-Bahn)
  • Inkraftsetzung Kantonale Nutzungszone KNZ
  • Kantonsratsbeschluss Netzergänzung Nord mit fakultativem Referendum
  • möglicher Baubeginn:
    – Erdverlegung Axpo-Freileitung
    – FW-Bahn (Trasseeverlegung und Haltestelle)
    – Anpassung Zürcher-/Wilerstrasse (Seite TG)
  • Planauflage Netzergänzung Nord
  • möglicher Baubeginn Dreibrunnenallee, Rad-/Fusswege
  • möglicher Baustart: Autobahnanschluss
  • Möglicher Baubeginn Netzergänzung Nord
  • erste Hochbauten auf dem Areal Münchwilen
  • mögliche Realisierung Betriebs- und Gestaltungskozept an
    – Bronschhoferstrasse
    – Zürcherstrasse
  • Mögliche Inbetriebnahme Netzergänzung Nord
  • Bewilligung Gemeindebeiträge Münchwilen und Sirnach
  • Volksabstimmung Stadt Wil zur Netzergänzung Nord
  • Budgetbeschluss TG Tiefbauprogramm 2023-2026
  • Bewilligungsverfahren Kantonale Nutzungszone KNZ
  • Bewilligungsverfahren Infrastrukturprojekte (Autobahn, Strassen und Wege, FW-Bahn)
  • Inkraftsetzung Kantonale Nutzungszone KNZ
  • Kantonsratsbeschluss Netzergänzung Nord mit fakultativem Referendum
  • möglicher Baubeginn:
    – Erdverlegung Axpo-Freileitung
    – FW-Bahn (Trasseeverlegung und Haltestelle)
    – Anpassung Zürcher-/Wilerstrasse (Seite TG)
  • Planauflage Netzergänzung Nord
  • möglicher Baubeginn Dreibrunnenallee, Rad-/Fusswege
  • möglicher Baustart: Autobahnanschluss
  • Möglicher Baubeginn Netzergänzung Nord
  • erste Hochbauten auf dem Areal Münchwilen
  • mögliche Realisierung Betriebs- und Gestaltungskozept an
    – Bronschhoferstrasse
    – Zürcherstrasse
  • Mögliche Inbetriebnahme Netzergänzung Nord

Gute Perspektive für Arbeitskräfte

Attraktive Arbeitsplätze vor der eigenen Haustüre bewirken, dass ambitionierte Arbeitskräfte dank
einer guten Perspektive in der Region bleiben. Ausserdem werden Fachkräfte aus anderen Regionen angezogen. Es entsteht eine dynamische Community in Wil West.

Mehr Zeit, weniger pendeln

Viele Menschen der Region arbeiten ausserhalb unseres Wohnkantons. WILWEST stärkt unseren Standort und bietet Berufstätigen interessante Möglichkeiten, wohnen und arbeiten in der Region zu verbinden. Es bleibt mehr Zeit zum Leben. WILWEST ist Lebensqualität.

Nachhaltige Mobilität

WILWEST setzt auf nachhaltige Mobilität: Das Areal ist über separate Fuss- und Velobrücken erreichbar. Zudem wird es mit zwei eigenen Bahn- und mehreren Bushaltestellen erschlossen. Ob mit Bahn, Bus, Auto, Velo oder: Wil West ist schnell erreichbar.

Bessere Karten im Standortwettbwerb

Mit WILWEST entsteht ein attraktiver Standort mit vielen Trümpfen. WILWEST liegt im Zentrum der beiden Achsen Zürich-St.Gallen und Wattwil-Bodensee direkt an der A1 und somit genau richtig. Der direkte Anschluss des Wirtschaftsgebiets Wil West an die Autobahn, die neuen Velo- und Fusswege sowie die Entlastung der Stadt Wil und der umliegenden Gemeinden vom Durchgangsverkehr führen zu langfristigen, nachhaltigen Entwicklungsperspektiven für die gesamte Region Wil.

Wirksame Massnahme gegen Zersiedelung

Die 23 Gemeinden der Regio Wil verzichten auf Neueinzonungen von Bauland für Firmen. Die Konzentration der Wirtschaft auf dem hervorragend gelegenen Areal Wil West ergibt Sinn und wirkt der weiteren Zersiedlung entgegen.

WILWEST ist für den Kanton Thurgau ein Glücksfall. Das gemeinsame Vorhaben mit dem Kanton St.Gallen gilt als wegweisend und stärkt die Ostschweiz.

Dominik Diezi Regierungsrat Kanton Thurgau, Vorsteher Departement für Bau und Umwelt Vorsitzender Lenkungsausschuss WILWEST

Der Kanton St.Gallen als grösster Grundeigentümer ist überzeugt von WILWEST. Darum investieren wir gemeinsam mit dem Kanton Thurgau in die Region.

Marc Mächler Regierungsrat Kanton St.Gallen, Vorsteher Finanzdepartement

Wir Gemeinden stehen geschlossen hinter WILWEST. Gemeinsam verschreiben wir uns einer nachhaltigen Entwicklung der Wirtschaft und des Raums.

Caroline Bartholet Gemeindepräsidentin Niederbüren