Wiler Stadtpräsident bekennt sich zu WILWEST

Der Wiler Stadtpräsident Hans Mäder erklärt im Video, warum WILWEST schweizweit ein einzigartiges Projekt ist.

Seit Anfang 2021 ist Hans Mäder das Stadtoberhaupt von Wil und nimmt mit dem fast komplett neu zusammengesetzten Stadtrat unzählige Projekte in Angriff. Dabei attestiert der Stadtpräsident WILWEST eine besondere Bedeutung:

«

WILWEST ist das wichtigste Projekt, wenn es darum geht, die Stadt vom Durchgangsverkehr zu entlasten

»

Weiter umschreibt Hans Mäder WILWEST als «Leuchtturmprojekt». Sehen Sie das vollständige Statement im Video.

Im Zusammenhang mit WILWEST ergreift die Stadt Wil zahlreiche flankierende Massnahmen, die das Zentrum aufwerten und lebenswerter machen.

Zurück zur Übersicht

Mehr zu diesem Thema

Viele Aha-Momente nach Besichtigung des Areals Wil West

An der dritten Standortkonferenz Wil West konnten die Teilnehmenden auf einer Bustour das Areal erkunden und sich vor Ort über das Projekt informieren. Dieses Angebot soll künftig auch der Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Kantone St. Gallen und Thurgau verabschieden WILWEST-Botschaften an die Parlamente

Die Regierungen der Kantone St.Gallen und Thurgau legen ihren Parlamenten die ersten Vorlagen zu WILWEST vor. Der Kantonsrat St. Gallen befindet über einen Sonderkredit für die Finanzierung der Grundeigentümeraufgaben. Im Kanton Thurgau entscheidet der Grosse Rat mit dem Netzbeschluss über die zentrale Infrastruktur der Standortentwicklung.

Stadtrat Wil und Kanton St.Gallen wollen Netzergänzung Nord gemeinsam vorantreiben

Der Kanton St.Gallen, die Stadt Wil und die Regio Wil trafen sich am 6. Juli 2021 zu einem Austausch über den Projektstand der Netzergänzung Nord. Die Beteiligten unterstrichen am Treffen die Notwendigkeit der geplanten Strasse. Über die Linienführung besteht Einigkeit. Weiter betonten die Vertretungen von Regierung und Stadtrat, dass beim Austausch über die Ausgestaltung des Projekts auch die Bevölkerung einbezogen werden soll.