Projektverantwortliche läuten öffentliche Mitwirkung zu WILWEST ein

Mit einer Pressekonferenz und einem Live-Stream wurde der Bevölkerung das Instrument der kantonalen Nutzungszone erläutert.

Ab heute, 17. Juni 2021, kann sich die Bevölkerung zur kantonalen Nutzungszone (KNZ) WILWEST äussern, die eine wichtige Voraussetzung für das Projekt ist (Link zur E-Mitwirkung). Um der Bevölkerung das Instrument KNZ näherzubringen und sie für die Mitwirkung zu ermutigen, veranstalteten die Projektverantwortlichen eine Pressekonferenz (PK) am Morgen und eine Live-Stream-Infoveranstaltung am Abend. Das starke Aufgebot an Medienschaffenden, welches den Weg an die PK im Restaurant Hirschen in Gloten auf sich nahm, war fast auf EM-Niveau und unterstreicht die Wichtigkeit von WILWEST für die gesamte Region. «Megaprojekt Wil West geht in die Vernehmlassung» oder «WILWEST: Ambitionierte Zukunftspläne» lauteten einige der Schlagzeilen. Alle Artikel zur Pressekonferenz sind hier zu finden.

PK KNZ Hirschen

Die Pressekonferenz im Restaurant Hirschen in Gloten war gut besucht.

Live-Stream – Das erste Mal für alle Beteiligten

In der Schlossmühle in Frauenfeld herrschte um 19.30 Uhr Hochspannung – nicht etwa, weil der Beginn des Spiels Italien vs. Schweiz näherrückte, sondern, weil die «Live-Stream-Infoveranstaltung» zur KNZ WILWEST dann angepfiffen wurde. Coronabedingt wählten die Projektverantwortlichen diese Art der Kommunikation, um mit die Öffentlichkeit zu informieren und ihre Fragen entgegenzunehmen. Ein Live-Stream bedeutete für alle Involvierten Neuland uns die Nervosität war kurz vor dem Go fast greifbar.

Info KNZ Keel

Regio-Wil Präsident Lucas Keel moderierte die Live-Stream Veranstaltung. Hier geht er nochmals kurz in sich, bevor die Regie das Zeichen für den Start gibt.

Im Nachhinein sollte sich die Nervosität als unbegründet erweisen. Sämtliche Beteiligte gingen gut mit der Kamera als stetigem Begleiter um und auch die Bevölkerung brachte sich via Chat rege in die Diskussion mit ein, sodass ein lebendiger Dialog entstand. Die Fragen, welche währen der Veranstaltung nicht aufgegriffen werden konnten, werden in den nächsten Tagen auf wilwest.live schriftlich beantwortet.

Weitere Impressionen der Live-Stream-Veranstaltung

Zurück zur Übersicht

Mehr zu diesem Thema

Stadtrat Wil und Kanton St.Gallen wollen Netzergänzung Nord gemeinsam vorantreiben

Der Kanton St.Gallen, die Stadt Wil und die Regio Wil trafen sich am 6. Juli 2021 zu einem Austausch über den Projektstand der Netzergänzung Nord. Die Beteiligten unterstrichen am Treffen die Notwendigkeit der geplanten Strasse. Über die Linienführung besteht Einigkeit. Weiter betonten die Vertretungen von Regierung und Stadtrat, dass beim Austausch über die Ausgestaltung des Projekts auch die Bevölkerung einbezogen werden soll.